Das Brandenburger Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) hat einen Fachbericht zu „Bedarfsanalysen im Kontext professionellen Handels innewohnender Fachkräfte in familienanalogen Angebotsformen der Hilfen zur Erziehung im Land Brandenburg“ veröffentlicht. Der Fachbericht ist das Ergebnis einer im Jahr 2017 von der Fachhochschule Potsdam im Auftrag des MBJS durchgeführten Studie.

Ziel der Studie war es, eine Situationsanalyse für familienanaloge Angebotsformen vorzunehmen, um Informationen über das fachliche und professionelle Handeln von innewohnenden Fachkräften im Umgang mit den von ihnen betreuten Kindern und Jugendlichen zu erhalten und mit Blick auf die Praxis zu bewerten.

Im Vordergrund stand die Erfassung der arbeitsfeldspezifischen Rahmenbedingungen mit denen Fachkräfte ihren pädagogischen Alltag mit den Kindern und Jugendlichen gestalten, die Einschätzungen und Reflexionen über die eigenen pädagogischen Ziele, die Beschreibung des pädagogischen Handelns im Alltag, die Wahrnehmung der Bedürfnisse der betreuten Kinder und die Erfassung von partizipativen Gestaltungsmöglichkeiten.

Der Bericht steht der Fachöffentlichkeit zur Verfügung. Als PDF: Fachbericht.pdf


Robert Kühr

Robert Kühr

Robert Kühr hat Sozialwissenschaften an der Humboldt Universität zu Berlin studiert und ist Referent des VPK Brandenburg. Er berät und unterstützt private Träger der Kinder- und Jugendhilfe und organisiert deren persönlichen und fachlichen Austausch im Netzwerk des VPK in Brandenburg.